Selbstverständnis

Selbstverständnis „Sangerhausen bleibt bunt“

Die Region um Sangerhausen ist bereits seit vielen Jahren ein Zentrum rechtsextremer Aktivitäten und Strukturen. Rechte Straftaten, Alltagsrassismus und strukturelle Ausgrenzung sind in und um Sangerhausen leider auch viel zu oft Alltag.

Diese Situation wollen wir, das Bündnis „Sangerhausen bleibt bunt“, nicht hinnehmen! In den vergangenen Jahren ist das Engagement und der zivilgesellschaftliche Protest gegen Rechtsextremismus in und um Sangerhausen stärker geworden. Wir sind ein Bündnis, das für eine demokratische, gerechte und vielfältigen Gesellschaft eintritt und sich deshalb gegen rechtsextreme Einstellungen, Gruppen und Parteien positioniert. Wir sind fester Partner aller, die sich an friedlichen, gewaltfreien und vielfältigen Aktionen gegen Rechtsextremismus beteiligen. Es sind alle willkommen und zur Zusammenarbeit eingeladen, die unser Selbstverständnis anerkennen und es aktiv unterstützen möchten.

Die Unantastbarkeit der Menschenwürde und die Universalität der Menschenrechte sind entscheidende Ausgangspunkte und Richtschnur unseres Handelns. Wir wollen, dass jeder Mensch geachtet und respektiert wird, gleich welchen Glauben oder welche Hautfarbe er hat, welche sexuelle Identität oder welche Weltanschauung gelebt wird.  Wir distanzieren uns grundsätzlich von jeglicher Art der Ausgrenzung, der Diskriminierung und des Rassismus im Alltag, im öffentlichen Raum und in institutionellen Strukturen. Für uns sind Rechtsextremismus, Antisemitismus, andere Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit und Gewalt in jeglicher Form unvereinbar mit den Grundsätzen einer demokratischen und weltoffenen Gesellschaft, für die wir mit Entschiedenheit eintreten.

Das heißt für uns, dass wir keine Toleranz für die Intoleranten üben werden. Denn eine rechtsextreme Haltung und erst recht entsprechende Taten verachten die Menschenwürde und die Menschenrechte! Die Opfer rechtsextremer Hetze und Straftaten genießen darum unsere unbedingte Solidarität!

Um wirklich nachhaltig und fruchtbar das Engagement gegen Rechtsextremismus und für eine vielfältige Demokratie zu leben, verpflichten wir uns zur dauerhaften und verbindlichen Arbeit. Dabei möchten wir uns Offenheit bewahren und nicht ideologisch erstarren.

Um die Auseinandersetzung mit Neonazis erfolgreich zu führen, bekennen wir uns zu allen gewaltfreien Aktionsformen gegen Rechts! Bunt, kreativ, friedlich und solidarisch arbeiten wir aktionsorientiert, präventiv, aber auch anhand von konkreten Anlässen. Für uns sind legale und legitime Mittel des zivilen Ungehorsams ein Ausdruck gesellschaftlicher Verantwortungsübernahme. Die Stärke unserer Struktur ergibt sich daraus, dass wir unterschiedlichste Akteure mit demselben Ziel vereinen und die unterschiedlichen Stärken unserer Hintergründe durch vernetztes Handeln bündeln. Damit dies funktioniert, verpflichten wir uns zu größtmöglicher Transparenz unserer Entscheidungsstrukturen und zur Anerkennung sowie Wertschätzung aller Bündnismitglieder.

Sangerhausen bleibt bunt!